Projects/KDE on Windows/Installation (de)

Jump to: navigation, search


Contents

Projects/KDE_on_Windows/Installation


noframe
 
Note
Eventuell sollten aktive Entwickler den gegenwärtigen Stand des KDE-Ports für Windows hier zusammenfassen, während wir die Nutzer ermutigen sollten, Ihre Erfahrungen auf der Talk page zu berichten.
noframe
 
Note
Diese Seite ist noch nicht vollständig ins Deutsche übersetzt. Außerdem kann die Übersetzung noch Fehler enthalten.

KDE Installer für Windows

Dieser Installer kann genutzt werden, um die verschiedenen Binärpakete herunterzuladen und zu installieren, welche zur Ausführung von KDE-Programmen unter MS Windows erforderlich sind. KDE ist frei und quelloffen, sodass man alle Programme auch direkt aus dem Quellcode erstellen kann. Zur Vereinfachung der Installation haben Freiwillige diese Pakete vorkompiliert und im Internet zur Verfügung gestellt.

Disclaimer "KDE4 on Windows" ist noch in einem frühen Stadium der Entwicklung. Einige Programme laufen besser als andere, einige noch gar nicht.

Falls Probleme auftauchen, sollte man einen Blick auf die Mailing Liste werfen.

Der KDE-Installer kann auch dazu verwendet werden, Quellcode und die erforderlichen Pakete, um KDE4 auf Windows erstellen zu können, zu installieren. (Zu diesem Zweck ist eventuell das emerge-System zu bevorzugen, mittels dessen Sie KDE und seine Abhängigkeiten aus den aktuellsten Quellen kompilieren können); siehe auch Getting Started/Build/KDE4/Windows.

Zusammenfassung

Doppelklick auf die Path-Systemvariable und das Verzeichnis, mit Semikolon getrennt, hinzufügen).

  • Versuchen, eine QT-Applikation im bin Vezeichnis, wie zum Beispiel linguist.exe auszuführen.
  • Falls das geht, versuchen KDE Applikationen wie kwrite.exe auszuführen.

benötigte Pakete herunterladen

Ein einzelnes KDE-Programm basiert auf vielen anderen Programmbibliotheken und Paketen; dadurch ist jede .exe relativ klein. Der KDE-Installer erledigt alle Abhängigkeiten für den Benutzer.

Es gibt zwei Enwicklungssysteme für "KDE on Windows", Microsofts Visual C sowie MinGW. Auch wenn Sie nur Binärpakete ausführen und nicht vorhaben, KDE4 selbst aufzubauen, müssen sie wegen der bereitgestellten Laufzeitumgebungen ein System auswählen. Sie können frei entscheiden, welches.

Die eigentlichen KDE-Programme sind in verschiedenen Gruppen organisiert: kdeedu, kdegames und kdegraphics (sogenannte Module).

Der "Dependencies"-Tab für ein bestimmtes Paket listet einige der zusätzlich benötigten Pakete auf.

Fehler im Installer

Falls Sie einen Fehler finden, melden sie ihn bitte an [1].

Successful? completion

If something goes wrong during installation, for example a file can't be replaced because it is still in use, the installer may still report successful completion. If you see any alert or failure message from the installer, when it completes quit and re-run it.

Dependencies, not detailed version dependencies

The installer tracks dependencies on packages, but not particular versions of packages. So in end user install mode, the installer won't alert you to the existence of a newer version of a supporting package, and doesn't know when one of the "high-level" end-user packages requires this newer version.

As a workaround, if you go into %KDEDIRS%\manifest and delete the .mft and .ver files for a package (e.g. qt-msvc-4.3.3-2-bin.mft, qt-msvc-4.3.3-2-bin.ver, etc.), the installer will see that you've uninstalled a package. Then, should another package require that package the installer will download the most recent one available from the mirror.

nach der Installation

Zur Zeit ist es noch notwendig, einige Kommandozeilen-Programme auszuführen, um KDE aufzusetzen.

update-mime-database ausführen

Stellen Sie sicher, dass keine zu KDE gehörigen Programme laufen: starten Sie den Taskmanager (taskmgr.exe), gehen Sie zum Reiter Prozesse und beenden Sie alle Instanzen von dbus-daemon.exe, kded4.exe, kioslave.exe und klauncher.exe (und allen anderen KDE-Applikationen).

Öffnen Sie eine Kommandozeile (cmd.exe) und gehen Sie zu dem Verzeichnis, in das Sie KDE installiert haben. Wenn KDE zum Beispiel in C:\KDE4 liegt, führen Sie folgende Befehle aus:

 C:\KDE4> bin\update-mime-database C:\KDE4\share\mime

Sie werden eine Menge Warnungen erhalten. Die meisten können Sie ignorieren; Falls Sie angewiesen werden, update-mime-database als root auszuführen, befinden Sie sich nicht im Installationsverzeichnis.

kbuildsyscoca4 ausführen

Nachdem Sie den vorherigen Schritt ausgeführt haben, starten Sie

 C:\KDE4> bin\kbuildsycoca4 --noincremental

Falls das Programm sich beschwert, es währe nicht genug Speicherplatz vorhanden (was wahrscheinlich nicht der Fall ist), haben Sie immer noch einige KDE-Programme laufen. Schließen Sie diese und versuchen sie es noch einmal.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten — wir hoffen, dass es in den nächsten Versionen eine bessere Lösung gibt.

Testen der Installation

Navigieren Sie ins bin Verzeichnis.

Versuchen Sie, das Qt Programm assistant.exe auszuführen (QT-Programme haben geringere Anforderungen als KDE-Applikationen).

Wenn das funktioniert, versuchen Sie eine simple KDE-Applikation wie lskat.exe aus dem kdegames Paket auszuführen.

Die erste KDE-Applikation, die Sie starten, wird eine Konsole öffnen, um den D-Bus daemon zu starten.

Feintuning

Set Oxygen style for widgets

The default KDE widget style on Windows is the native one. You already have Oxygen style installed (which is a plugin library %KDEROOT%\lib\kde4\plugins\styles\oxygen.dll), so it can be used as well. To set it for a single user:

  1. edit %UserPROFILE%\.kde\share\config\kdeglobals with any text editor (e.g. kwrite)
  2. locate line containing "[General]" text, what is a section, if there is no such line, add one
  3. replace or add widgetStyle=.... line with widgetStyle=oxygen.

Newly started applications should be displayed with Oxygen style now.

Status

Using kdewin-installer-gui-0.8.6.exe to install 4.00.60 packages:

  • starting a KDE program correctly starts dbus-daemon.exe
  • many games run
  • choosing File > Open correctly starts klauncher.exe, kioslave.exe and kded4.exe, and runs kbuildsycoca4.exe as needed.
  • Full-text search in khelpcenter does not work because Perl scripts are disabled.
  • Many applications have a generic icon in Windows Explorer.
  • Applications that try to play sounds might display an alert about "Multimedia Backend" problems. This requires the Windows backend for Phonon. The amarok package installs an experimental Windows phonon backend. Amarok plays music!!

General notes:

  • There are many other KDE programs that are not part of KDE 4.0.0 and are not currently packaged for Windows, such as KOffice 2.
  • By design, KDE-windows does not provide the full-blown KDE desktop, thus no KWin composite manager, KDE-specific "start" menus, Plasma desktop, etc.

Package status and contents

package status contains applications
kdebase packaged Konqueror, Dolphin, KWrite, etc.
kdegames packaged Kgoldrunner, Kpat, KMahjongg, etc.
kdesdk packaged Kate, Umbrello, etc.
kdetoys packaged KTeatime, etc.
kdeedu packaged Marble, Parley, KStars, KHangman, etc.
kdegraphics not packaged Okular, kolourpaint, etc.
amarok packaged Amarok music player
koffice not packaged KWord, Krita, Karbon, etc.
kdepim not building KMail, AKregator, etc.
kdenetwork not building Kopete, KGet, etc.
kdeutils not packaged KGpg, KWallet, etc.

KDE® and the K Desktop Environment® logo are registered trademarks of KDE e.V.Legal